(2.- 4. September 2011)

Hier geht es zum Video:
Entstehung der Rüsselsheimer Legostadt

Hier geht es zu den ersten Bildern:
Bilder von den Rüsselsheimer Legotagen 2011

Drei, Zwei, Eins, Start!

Am Freitag, dem 2. September 2011 starteten in der „Freien Chistengemeinde Ecclessia Rüsselsheim“ die Legotage 2011.  35 Kinder aus Rüsselsheim und Umgebung  konnten es kaum erwarten, mit dem Bau der 9 Meter langen Stadt zu beginnen, um sie dann am Sonntag ihren Eltern, Großeltern, Geschwistern und Freunden zu präsentierten.

 

Bei den 8 – 13-jährigen Legobaumeisterinnen und Legobaumeistern merkte man schnell, dass für die kommenden Jahre unser Architekten- und Ingenieurnachwuchs im Straßen- und Häuser-, sowie im Auto- und Flugzeugbau gesichert ist.

Insgesamt 350 Baustunden benötigten sie, um die Stadt, die aus 110 fertigen Bausätzen besteht, sowie viele selbstgebaute Gebäude, aufzubauen.

Über 120 Gäste und Gemeindeglieder nahmen am Sonntag an der Einweihungsfeier  der Rüsselsheimer Legostadt teil und konnten nach dem 45-minütigen Gottesdienst die belebte Stadt mit all ihren Raffinessen entdecken.

So waren die Besucher schnell erstaunt über die entstandene Infrastruktur, über die ICE- und Straßenbahnstrecke mit den Zügen, die durch die Stadt fuhren.

Der Hafen, das Kaufhaus, das Fußballfeld und die vielen kleinen Läden und Restaurants zeigten, dass in der Legostadt echtes Leben steckt.

Neben kleineren Baustellen und einem Autounfall - ohne Verletzte - konnte man, zum Anlass des Tages, die Oberbürgermeisterwahl in Rüsselsheim und sogar ein Wahllokal entdecken.

 

Ein weiterer Höhepunkt der Besichtigung war ein 25 Jahre altes Legohaus, das maßstabsgetreu den Gebäudekomplex zeigt in dem sich unsere Gemeinde seit drei Jahren befindet und uns von unseren Vermietern zur Verfügung gestellt wurde.

Neben den Legobauphasen gab es immer wieder Zeiten, in denen die Kinder in Kleingruppen mit Legofiguren nachgestellte Bibelgeschichten von Jesus zu erzählt bekamen. Kernaussage war, dass durch Jesus, Gottes Sohn, die Mauer zwischen Gott und den Menschen durchbrochen ist und die Menschen durch Jesus zu Gott kommen können. In vier Kleingruppen konnte man sich dann über die nachgestellten Bibelgeschichten austauschen.

Das Lied “So wie Pommes, ohne Ketchup, wie ein Schlauchboot ohne Luft, wie ein Sommer ohne Sonne, wie ein Joghurt ohne Frucht.

So bin ich Jesus, ohne dich …“ wurde schnell zum Legotage-Hit.

 

Das Resümee nach drei Tagen Lego bauen sind müde, aber sehr zufriedene Mitarbeiter, die begeistert sind, mit wie viel Begeisterung und Engagement die Kinder, die sich zum größten Teil nicht kannten, zusammen diese Stadt aufgebaut haben.

Und auch wie schnell sich ein eingeschworenes Lego-Bau-Team zusammengefunden hat, die neben Lego-Bausätzen auch ein Stück vom Bauplan Gottes für ihr Leben erfahren haben.

Alle 25 Legomitarbeiter bedanken sich  noch einmal herzlich bei Stefan Beger, Michael Frank und Yannick vom Adventure Center, die mit ihren 350.000 mitgebrachten Legosteinen diese Legotage erst möglich machten und uns super angeleitet haben.





Powered by Joomla!. Design by: download themza joomla templates  Valid XHTML and CSS.